Ist MR-HIFU eine sinnvolle Behandlung für mich?

Müssen meine Myome behandelt werden?

Falls Sie Myome haben, die Ihnen keine Beschwerden bereiten, müssen Sie sich aus medizinischer Sicht nicht zwingend einer Therapie unterziehen. Gehen Sie dann aber regelmäßig zur Verlaufskontrolle bei Ihrem Frauenarzt. Wenn Beschwerden auftreten, wird Patientinnen meist empfohlen, die Myome entfernen zu lassen. Ob Sie eine Behandlung brauchen und auf welche Weise die Myome behandelt werden, hängt unter anderem von Größe und Position der Myome und von Ihrem Alter ab. Welches Verfahren sich für Sie am besten eignet, sollten Sie mit Ihrem Frauenarzt besprechen.

Für die Eignung für eine MR-HIFU-Behandlung müssen mehrere Bedingungen erfüllt sein.

Ob Sie für eine MR-HIFU in Frage kommen, wird mit einer diagnostischen MRT festgestellt.

Wenn Sie Myome mit Symptomen haben, die eine Behandlung erfordern, sollten Sie von Ihrem Frauenarzt auf die Möglichkeit einer nichtinvasiven MR-HIFU-Behandlung hingewiesen werden. Vom Frauenarzt sollten Sie dann zu einem Radiologen überwiesen werden, der Patientinnen mit MR-HIFU behandelt. Der Radiologe schickt Sie zu einer diagnostischen MRT-Untersuchung (Kernspintomographie). Diese MRT des Beckens erfolgt mit dem Ziel, die Myome zu visualisieren, die Diagnose zu bestätigen und zu ermitteln, ob MR-HIFU eine geeignete Behandlungsmethode für Sie ist. Krankenhäuser, die MR-HIFU-Behandlungen anbieten,  finden Sie auf der Seite.

Welche Arten von Myomen können behandelt werden?

Nicht alle Myome können mit MR-HIFU behandelt werden. Ausschlussgründe sind derzeit MRT-Kontraindikationen oder Schwangerschaft. In einigen Fällen ist wegen der Tiefe des Myoms eine angemessene Behandlung mit MR-HIFU nicht möglich. Jede Patientin hat individuelle Besonderheiten. Nur ein Arzt mit geeigneter Ausbildung für die MR-HIFU-Therapie kann feststellen, ob MR-HIFU eine geeignete Behandlungsalternative ist.

  • Die Anzahl der symptomatischen Myome darf aus praktischen Gründen nicht zu hoch sein, um übermäßig lange Behandlungsdauern zu vermeiden. Einige Myome können aufgrund ihrer Größe (größer als 10 cm) schwer behandelbar sein, oder es kann eine Vorbehandlung mit einer Hormontherapie erforderlich sein, die zur Verkleinerung dieser Myome führt.
  • MR-HIFU kann auch als gebärmutterschonendes Verfahren für Frauen mit Kinderwunsch angesehen werden. Da bisher keine ausreichenden Langzeitdaten vorliegen (zum Beispiel zur Stabilität der Narbe bei Wehen), sollte die Behandlungsentscheidung bei Patientinnen mit Kinderwunsch besonders sorgfältig geprüft werden.

Diese Webseiten sind ausschließlich für Leser mit Wohnsitz in Deutschland bestimmt, wo SONALLEVE® MR-HIFU von den zuständigen gesundheitsrechtlichen Behörden die CE-Markierung gewährt wurde und zum Verkauf freigegeben ist. Diese Webseiten enthalten Informationen über Behandlungsmöglichkeiten, die nicht in jedem Land verfügbar sind. Jedes Land hat spezifische Gesetze, Vorschriften und medizinische Praktiken, die die Kommunikation von Informationen über medizinische Behandlungen regeln. Nichts auf diesen Webseiten sollte als eine Aufforderung oder eine Werbung für eine Behandlung interpretiert werden, die nicht durch die Gesetze und Vorschriften des jeweiligen Landes, in dem der Leser sich aufhält, zugelassen ist. Zum jetzigen Zeitpunkt ist SONALLEVE nicht zum Verkauf in den USA freigegeben und hat keine FDA Zulassung. Der Inhalt dieser Webseiten wird nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Diese Webseiten bieten keine medizinischen Ratschläge, und sie geben keine Anweisungen für die geeignete Verwendung von Produkten. Die Informationen auf diesen Webseiten beabsichtigen nicht und sollen nicht die Erfahrung Ihres Arztes oder anderer qualifizierter Mitarbeiter des Gesundheitswesens ersetzen. Auf keinen Fall sollten Informationen, die diese Webseiten enthalten oder durch diese Webseiten zugänglich gemacht werden als Ersatz für die Beratung durch ihren Arzt betrachtet werden. Sie sollten immer jede gesundheitsbezogene Frage mit Ihrem Arzt oder anderem Mitarbeiter des Gesundheitswesens, die an Ihrer Behandlung und Pflege beteiligt sind, diskutieren. PROFOUND MEDICAL übernimmt keine Verantwortung für irgendwelche Überzeugungen oder Entscheidungen, die Sie aufgrund der auf diesen Webseiten verfügbaren Informationen erlangen oder treffen. Verwenden Sie diese Informationen nicht zur Diagnose oder Behandlung eines irgendwie gearteten Gesundheitsproblems. Sie sollten niemals versäumen medizinische Ratschläge einzuholen oder dieses aufgrund von etwas, dass Sie auf diesen Webseiten gefunden haben aufschieben. Jede medizinische Behandlung hat Risiken und Vorteile und es kann kein Ergebnis garantiert werden. Durch den Zugriff auf oder die Nutzung dieser Webseiten (einschließlich aller Inhalte und Funktionen) erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden und Sie stimmen auch den Bedingungen in unserer Datenschutzrichtlinie zu, die erklärt, welche Informationen wir erfassen, wie wir die Informationen erfassen und nutzen, unsere Richtlinien zum Schutz und zur Offenlegung von Informationen und die Möglichkeiten, die Sie hinsichtlich Ihrer Informationen haben. Wenn Sie mit den Nutzungsbedingungen oder unserer Datenschutzrichtlinie nicht einverstanden sind, greifen Sie bitte nicht auf die Webseiten zu oder verwenden Sie sie nicht.