Vorteile von MR-HIFU

MR-HIFU für Myome ist die schonendste derzeit verfügbare Behandlungsmethode. Sie kommt ohne Operation und ohne Krankenhausaufenthalt aus. Die Patientinnen können schnell zu Familie und Arbeitsplatz zurückkehren. Weltweit wurden seit 2004 mehr als 10.000 Patientinnen behandelt.

Keine Operation,
kein Krankenhausaufenthalt,
schnelle Rückkehr zu Familie und Arbeitsplatz.


MR-HIFU ist die derzeit sicherste Behandlungsmethode. Anders als bei einer Operation – einem invasiven (gewebeverletzenden) Verfahren – wird bei dieser nichtinvasiven Methode Ihre Haut nicht verletzt, da die Ultraschallwellen auf einen Punkt tief im Gewebe gerichtet werden und direkt am Myom wirken.

Der MRT-geführte fokussierte Ultraschall ist deshalb weniger belastend und erheblich weniger riskant als die operativen Eingriffe, die derzeit an Myomen durchgeführt werden. Während Operationen normalerweise mit einem mehrtägigen Krankenhausaufenthalt und unter Umständen längerer Rekonvaleszenz verbunden sind, können mit MR-HIFU behandelte Patientinnen nach einer kurzen Ruhezeit in der Regel noch am selben Tag nach Hause und bereits am nächsten Tag in ihren normalen Alltag zurückkehren.

Da es sich bei MR-HIFU um eine relativ neue Methode zur Entfernung von Myomen handelt, werden die Kosten bisher nur von wenigen gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Deshalb sollten Sie die Behandlungsmöglichkeiten und die Fragen zur Kostenübernahme vor einer geplanten Myombehandlung mit Ihrer Krankenkasse und Ihrem Frauenarzt abklären.